ASV Ludwigshafen 125-jähriges Jubiläum


125 Jahre Athletik Sport Verein 1892 Ludwigshafen

Mit berechtigtem Stolz kann, in diesem Jahr unser ASV 1892 e.V. Ludwigshafen sein 125-jähriges Vereinsjubiläum feiern. Ein Verein, der auf 125 Jahre im Sport zurückblicken kann, stellt sich selbst ein vorbildliches Zeugnis aus.

Im Jahre 1892 wurde der Verein von ein paar Individualisten in der Ganderhofstraße gegründet. Austragungsort der Veranstaltungen im Ringen und Gewichtheben war das Lokal „Hosp“ in der Hemshofstraße 46 (heute Bürgersaal Nord). Und so schließt sich auch hier der Kreis, wenn wir nun im Bürgersaal Nord unser Jubiläum feiern durften.

Die 125-jährige Geschichte ist nicht nur die Geschichte eines Vereins. Mit dem Namen verbindet sich vielmehr die Entwicklung und die sportliche Leistung von fünf Schwerathletik-Sportvereinen, die sich nach wechselvollem Geschick 1950 zu einer Gemeinschaft zusammenfanden. Hier errangen Ludwigshafener Schwerathleten seit dem Bestehen des Vereins große Erfolge und trugen den sportlichen Ruf ihrer Heimatstadt weit über Deutschlands Grenzen hinaus.
Darunter als Nachfolgeverein der Legendären Siegfriedstaffel (5 x Deutscher Mannschaftsmeister) und ihrem herausragendem Athleten Georg Gehring (7 x Deutscher Meister, 2 x Europameister und Olympiasieger 1928 und 1932)
Nach erfolgreichen und doch schwierigen Jahren vor dem 1. und 2. Weltkrieg wurde Anfang der 50-ziger Jahre, ein neuer sportlicher Anfang im Verein begonnen.
Die Jahre von 1970 bis 1990 waren die sportlich erfolgreichsten Jahre des ASV im Ringen. Mehrere Deutsche Schüler- und Jugendmeisterschaften und eine Vizeweltmeisterschaft bei den Junioren waren die sportlichen Höhepunkte der Nachkriegszeit. Die 1. Mannschaft schaffte Ende der achtziger Jahre den Aufstieg von der Landesliga bis hin zur 2. Bundesliga. Leider musste man nach zwei Jahren aus sportlichen und finanziellen Gründen wieder aus der 2. Bundesliga absteigen.
Als Mitglied der KSG Ludwigshafen (1990 – 2001) und 2 Meistertitel in der 2. Bundesliga, gelang dann der Aufstieg in die 1. Bundesliga, die man nach zwei Jahren aber wieder verlassen musste.
Ab 2002 ging der ASV dann wieder eigene Wege und kämpft nach wechselten Erfolg (Höhepunkt Aufstieg in die Regionalliga), heute in der Verbandsliga.
Viele Mitglieder, Förderer, Gäste und Ehrengäste, sowie viele ehemalige Athleten des ASV folgten der Einladung des Vereins.
Die Festredner, wie Bürgermeister Wolfgang van Vliet (Sozial – und Sport-Dezernent der Stadt Ludwigshafen), hoben die wertvolle Arbeit für die Allgemeinheit, sowie das Angebot des Vereins für eine sinnvolle Freizeitgestaltung für junge Menschen, hervor.
Vom Sportbund Pfalz und Ludwigshafener Sportverband vertreten durch Elke Rottmüller und Winfried Ringwald, bekam der ASV die Urkunde für sein 125 – jähriges Bestehen überreicht zudem eine Plakette….. vom Künstler … überreicht.
Auch Sie hoben das soziale Engagement wie die Integrationsarbeit des Vereins heraus.
Auch der Ortsvorsteher der Nördlichen Innenstadt (darunter der Hemshof) Antonio Priolo, ließ seine Grußworte übermitteln. Für den Ringerverband-Pfalz sprach Walter Hoffmann, der im „ASV Ludwigshafen“ einer der Botschafter des Ringer-Verband-Pfalz und damit auch von Rheinland-Pfalz in Deutschland, sieht und in den langen Jahren seines Bestehens vielen Menschen Zuflucht, Schutz und Erholung geboten hat.
Der Ehrenvorsitzende des ASV, Rudolf Herrmann hob die Familiäre Atmosphäre beim ASV und die gute Jugendarbeit des Vereins hervor und wünschte seinem Verein, weiterhin die familiäre Atmosphäre und noch viele Erfolgreiche Jahre.
Alle Festredner dankten den Mitglieder und Ehrenamtlichen Helfern für die geleistete Arbeit, ohne deren Mitwirken kein Verein so lange bestehen könnte.
Der 1. Vorsitzende Gerd Mohra, nahm im Rahmen der Feier die Ehrung verdienter Mitglieder vor
Die Bronzene Ehrennadel des Vereins erhielten Stefan Balduf, Edgar Dattge, Klaus Gerlach und Carmen Lehr.
Die Silberne Ehrennadel des Vereins erhielten, Monika und Karlheinz Linauer und Katharina Katzenberger
Die Goldene Ehrennadel des Vereins erhielten Elisabeth und Horst Lehr sen.
Für seine Verdienste um den ASV und für die weitere Unterstützung der Vorstandschaft bei seiner Arbeit, wurde Heiner Langknecht zum Ehrenvorsitzenden des ASV ernannt!

Unser Moderator und DJ Pius Röder führte durch das Programm und das Duo Werner und Martina sorgten für die Musikalische Unterhaltung und die gute Stimmung bei der Feier.
Ein Mannschaftsbild mit allen „alten“ Athleten und dem aktuellen Team und die Party zum Ausklang rundete die Veranstaltung ab.
Wir hoffen auf weitere viele schöne Jahre bei unserem ASV

Bericht: Gerhard Mohra / Jörg Schanninger

11.12.2017 12:01:00 Uhr